Neuigkeiten
14.10.2020, 12:01 Uhr
Neues aus der Gemeinderatsfraktion

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

CoVID-19 ist mit ungeahnter Härte wieder zurückgekommen und die zuständigen Stellen bei der Stadt haben alle Hände voll zu tun, und zwar 24 Stunden am Tag. Dieser Einsatz für unsere Gesundheit verdient Respekt und Anerkennung. Sicher hat diese Pandemie auch Auswirkungen auf die tägliche Arbeit im Rathaus und so müssen wir uns – zugunsten der Eindämmung von CORONA – auf längere Laufzeiten einzelner Maßnahmen einstellen. Die CDU-Fraktion hat hierfür großes Verständnis und wir bitten auch die Bevölkerung – sollte mal ein Antrag etwas länger unterwegs sein – dies zu bedenken. Wir sprechen allen MitarbeiterInnen unseren Dank für diese sehr wichtige und anspruchsvolle Arbeit, die sie für uns alle unter großem Einsatz erledigen, aus.

 

Bei der letzten Gemeinderatssitzung haben wir die Abwassergebühren für die Jahre 2021 und 2022 neu festgesetzt. Dabei haben wir eine sehr moderate Erhöhung der Schutzwassergebühr um

5 Cent/m³ mitgetragen und konnten wieder einmal die Gebühren für Blaubeuren für die nächsten zwei Jahre auf niedrigem Niveau halten.

 

Auch hat uns die Vergabe der Gewässerbauarbeiten an der Aach zur Strukturverbesserung des Gewässers beschäftigt. Wir als Fraktion haben diesen Maßnahmen zugestimmt, da sie notwendig sind, um die Gewässerqualität der Aach zu verbessern und zu gewährleisten. Diese Arbeiten stehen an, da aufgrund des niedrigen Gefälles des Baches und der dadurch langsamen Fließgeschwindigkeit Sedimentablagerungen entstehen, welche u.a. für Eintrübungen verantwortlich sind. Das soll mit dieser beschlossenen Maßnahme verringert werden. Generell haben wir in Blaubeuren eine gute Gewässerqualität und müssen dafür sorgen, dass diese so bleibt oder noch besser wird. (G.Schwarz)

Wir haben den Ideen- und Realisierungswettbewerb für das Blautopf-Areal auf den Weg gebracht und hoffen bei diesem mit sehr prominenten Fachpreisrichtern besetzten Preisgericht auf gute Planungsarbeiten, die einem solchen Verfahren gerecht werden.

Dem beantragten Zuschuss des Schützenvereins Sonderbuch in Höhe von 20.000 € haben mitgetragen. Da der Verein durch den Bau des geschlossenen Standes dazu beigetragen hat, dass man aufgrund der Lärmemission das Baugebiet Halde erschließen konnte, halten wir eine höhere Bezuschussung über 10% hinaus für richtig und dem Verein gegenüber fair.

Für die CDU-Fraktion

Reiner Baur 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Annegret Kramp-Karrenbauer Angela Merkel bei Facebook Annegret Kramp-Karrenbauer bei Facebook
© CDU Kreisverband Alb-Donau-Ulm  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec. | 113604 Besucher