CDU Kreisverband Alb-Donau/Ulm
Besuchen Sie uns auf http://www.cduadu.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
09.11.2018, 12:42 Uhr
Kreisparteitag im Zeichen der Mobilität
Zum Kreisparteitag in Beimerstetten hat der CDU Kreisvorstand ein Entschließung vorbereitet. 

CDU Alb-Donau/Ulm – Mobilität der Zukunft muss verlässlich, vernetzt und vielfältig sein

 

„Insbesondere unsere Region mit dem ländlich geprägten Alb-Donau-Kreis und dem urbanen Zentrum Ulm ist auf eine verlässliche, vernetzte und vielfältige Mobilität angewiesen. Als CDU Kreisverband sehen wir in der Sicherstellung von Erreichbarkeiten und Mobilitätsangeboten eine der wichtigsten Aufgaben und Herausforderung der Zukunft. Daher wollen wir anlässlich des Kreisparteitags in Beimerstetten unsere Vorstellungen und Ideen zu den Zukunftsperspektiven für die Mobilität in unserer Region diskutieren und ein entsprechendes Positionspapier verabschieden“, sagte der Vorsitzende der CDU Alb-Donau/Ulm Paul Glökler im Vorfeld des Kreisparteitags in Beimerstetten.

 

Der CDU Kreisverband Alb-Donau/Ulm stellt auf dem diesjährigen Kreisparteitag am Freitag, den 9. November 208 das Thema Mobilität in den Mittelpunk. Es sollen dabei Fragen diskutiert wie unter den derzeitigen Rahmen- und Umweltbedingungen die richtigen Schritte für eine moderne Mobilität der Zukunft eingeleitet werden kann. Hierzu ist es auch gelungen Dipl. Ing. Stefan Steinbacher von der Firma Steinbacher Consult für einen Impulsvortrag zu gewinnen.

 

„Auch in Zukunft wird die Bereitstellung und Organisation einer belastbaren Infrastruktur für Individual- und OPNV-Verkehre für Industrie, Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Auszubildende, Schüler und Familien eine unserer wichtigsten Aufgaben sein“, mit diesen Worten beginnt das Positionspapier des CDU Kreisverbandes zur zukunftsfähigen Mobilität in der Region. Darin fordert der Kreisverband unter anderem alle kommunalen und politischen Akteure der Region auf, ein gemeinsames regionales Mobilitätskonzept zu entwickeln sowie das Regio S-Bahn Konzept umzusetzen und auszubauen.

 

„Es liegt an uns allen, die Investitionen in die Zukunft für eine regional vernetzte Mobilität und die Bereitstellung der hierzu notwendigen Energien in die richtigen Bahnen zu lenken. Ich freue mich daher auf gewinnbringende Diskussionen am Kreisparteitag“, so Glökler abschließend.

Die Enschließung des Parteitags könnenSie hier herunterladen.

Zusatzinformationen